Maik Pinsky

Maik Pinsky

Dachdeckermeister
Bauleitung

05032 95214-28
maik.pinsky@remove-this.hanebutt.de

Wir sind gerne für Sie da
 


Allgemeine Rufnummer  
+49 (0) 50 32 - 95 21 40

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag   07-16:00 Uhr

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular

Bitte füllen Sie mindestens die mit einem * gekennzeichneten Felder aus. Vielen Dank!

Bitte füllen Sie mindestens die mit einem * gekennzeichneten Felder aus. Vielen Dank!

captcha

Maik Pinsky

Maik Pinsky

Dachdeckermeister
Bauleitung

05032 95214-28
maik.pinsky@remove-this.hanebutt.de

Markus Pottmeier

Markus Pottmeier

Dachdeckermeister
Bauleitung

05032 95214-42
markus.pottmeier@remove-this.hanebutt.de

Thomas Rischbieter

Thomas Rischbieter

Zimmermeister
Bauleitung

05032 95214-37
thomas.rischbieter@remove-this.hanebutt.de

Tobias Jordan

Tobias Jordan

Hanebutt Solar GmbH
 

05032 95214-18
tobias.jordan@remove-this.hanebutt.de

Jenny Felder

Jenny Felder

Hanebutt Plan GmbH
B.A. Innenarchitektur

05032 95214-76
jenny.felder@remove-this.hanebutt.de

Jens Prüser

Jens Prüser

Zimmermeister
Bauleitung

05032 95214-25
jens.prueser@remove-this.hanebutt.de

Patrick Filzek

Patrick Filzek

Bauklempnermeister
Standortleitung

030 349789-0
patrick.filzek@remove-this.hanebutt.de

Lukas Kummerow

Lukas Kummerow

Dachdeckermeister
Bauleitung

05032 95214-38
lukas.kummerow@remove-this.hanebutt.de

Silja Steffens

Silja Steffens

Vertrieb 
 

05032 95214-44
silja.steffens@hanebutt.de

David Foitzik

David Foitzik

Hanebutt IT-Consult GmbH 
 

05032 952161
david.foitzik@remove-this.hanebutt.de

Daniel Moreno

Daniel Moreno

Hanebutt IT-Consult GmbH 
 

05032 952166
daniel.moreno@remove-this.hanebutt.de

Sandra Hanebutt

Sandra Hanebutt

Marketing
Öffentlichkeitsarbeit

05032 95214-17
sandra@remove-this.hanebutt.de

Wir freuen uns über Ihre Nachricht
 

HANEBUTT GMBH

Dachdeckermeisterbetrieb
Justus-von-Liebig-Straße 16 | 31535 Neustadt

+49 (0) 50 32 - 95 21 40 |  info@remove-this.hanebutt.de

Kurzbewerbung

Hanebutt.de durchsuchen

 2019-11-28_11-18-56.971.jpg

Zeitlos und funktional:

das Flachdach

Das Flachdach gilt als die älteste Dachform und ist bis heute aktuell. Dank des vergleichsweise geringen Herstellungsaufwands und der kurzen Bauzeit ist bei Flachdächern das Preis-Leistungsverhältnis recht günstig. Daher sind sie im gewerblichen Bau ausgesprochen verbreitet. Aber die guten Eigenschaften bewähren sich auch für private Wohngebäude. Neben den charakteristischen optischen Vorzügen – der Bauhausstil etwa wäre ohne Flachdächer nicht denkbar – überzeugen sie auch durch ihre Funktionalität und die vielen Nutzungsmöglichkeiten: Flachdächer können terrassierte Bauweise und nachträgliche Aufstockung gestatten, man kann sie begrünen oder mit Terrassen versehen, sie tragen problemlos Solar-Aufbauten und andere technische Einrichtungen. Flachdachgebäude lassen bei den tiefen Sonnenständen des Winterhalbjahrs zudem mehr Lichteinfall zu. Und auch für die Belichtung der darunter liegenden Innenräume durch Kuppeln und andere Lichteinlässe bieten sich besonders interessante und flexible Gestaltungsmöglichkeiten.

 

Ein weiterer sehr geschätzter Vorteil ist auch, dass sich ein Flachdach ohne großen Aufwand erweitern lässt. Anders als bei anderen Dachformen muss dafür nicht gleich die gesamte Dachkonstruktion von Dachstuhl bis Eindeckung erneuert werden. Wird das Gebäude durch einen Anbau erweitert, reicht es meist, für eine gute Abdichtung der Verbindungsstellen zu sorgen.

Fläche ist Freiraum

Ein ganz besonderer Vorteil vom Flachdach liegt in der Vielfalt zusätzlicher Nutzungsoptionen – es ist eben oft „mehr als nur ein Dach“. Man kann seine Fläche beispielsweise teilweise oder ganz als zusätzlichen Wohnraum erschließen und durch Einrichtung einer Dachterrasse oder das Anlegen eines Dachgartens gut besonnte Bereiche für Erholung und Freizeit schaffen. Bei kleinen oder ungünstig geschnittenen Grundstücken sowie an Standorten, an denen eine höhere Bauweise nicht zugelassen ist, bietet das Flachdach ideale Möglichkeiten.

Flachdächer sind technisch allerdings alles andere als einfache „Deckel“ auf dem jeweiligen Gebäude. Im Gegenteil, sie stellen Ansprüche an die Qualität und Genauigkeit der Ausführung. Nur dann sind sie verlässlich dicht und lange haltbar.

In der Regel bestehen Flachdächer aus mehreren Lagen Kies, Asphalt und Filz. Auch Gummi, Fiberglas, Kunststoffe und ähnliche Materialien können heutzutage als Beläge für Flachdächer zum Einsatz kommen.

Eines der wichtigsten Konstruktionsmerkmale ist übrigens gar nicht sichtbar: die Art der Dämmung oder Belüftung. Man unterscheidet die Bauformen Warmdach, Kaltdach und Umkehrdach. Das Warmdach setzt sich zusammen aus einer Schale und einer Dampfsperre, die das Eindringen von Feuchtigkeit verhindert. Es stellt Ansprüche an Konstruktion und moderne Baustoffe, denn diese müssen der nicht abtransportierten Feuchtigkeit sicher widerstehen können. Das Kaltdach ist zweischalig aufgebaut und hat zwischen Dachhaut und Dämmebene eine Belüftungsschicht. Beim Umkehrdach wird die Wärmedämmung über der Dachabdichtung angebracht und schützt sie so vor den Einflüssen der Witterung.

 

Doch nicht nur welche Konstruktionsweise für ein Flachdach gewählt wird, sondern auch die Schaffung von Nutzungsmöglichkeiten erfordert professionelle Fachkompetenz. Kontaktieren Sie uns – als Dachdecker helfen wir Ihnen mit Tipps, Informationen, der Planung und sorgen für die handwerkliche Umsetzung. Zum Beispiel auch, wenn Sie von einer Dachterrasse oder einem Gründach oder Dachgarten träumen. Diese Variante ist so beliebt, dass wir ihr sogar ein eigenes Kapitel gewidmet haben.

 

Kontakt aufnehmen 

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten, verwenden wir Cookies. Sie sind technisch notwendig, um alle Funktionen der Website bereitzustellen. Wenn Sie auf diesen Seiten weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

Ich stimme zu